Matt Lamb Kunstausstellung im Thüringer Oberverwaltungsgericht
15.04.2019
1 Bewertung
31.456 Besucher


Im Rahmen des Projekts „Kunst und Justiz“ der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Weimar wird derzeit die Matt Lamb Kirche "Zum Kripplein Christi" in Bergern vorgestellt. Unter dem Titel: "DAS DORF. DIE KIRCHE. Matt Lamb." wurde die Ausstellung am 15. April eröffnet. Der Freundeskreis "Matt Lamb Kirche Zum Kripplein Christi" zeigt bereits Zum 6. Mal seine Ausstellung. Das Werk Matt Lamb’s wird einem breiten Publikum zugänglich gemacht und für einen Besuch der Bergerner Kirche geworben.


Beiträge mit ähnlichem Inhalt :

Kunstauktion in Bergern
Spa & GolfResort Weimarer Land in Blankenhain
Jubiläumsveranstaltung - 10 Jahre Ausmalung Matt Lamb Kirche in Bergern
Einweihung Wiesenweg in Bergern
Weihnachtszeit in Bergern




Sie möchten diesen Beitrag auf Ihrer Website einbinden? Wenn Sie den Beitrag in ein anderes Portal übergeben möchten, klicken Sie bitte hier...
Beitrag zu Twitter übergeben  Beitrag zu Facebook übergeben
Suche
   

 
Autoplay aus  Autoplayfunktion ein/ausschalten
Verzeichnis der Beiträge
1 bis 10 von 1160 vorwärts springen zum Ende
Kurpark Bad Berka

12.08.2020 [neu]
Video ansehen [Bad Berka TV]
Fledermaushotel in Tiefengruben eingeweiht

08.08.2020 [neu]
Video ansehen [Bad Berka TV]
Illegales Grillen im Wald verursachte beinahe einen Waldbrand

02.08.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Einweihung Wiesenweg in Bergern

31.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Schwierige Löscharbeiten bei Flächenbrand bei Bad Berka

25.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Vernissage - hinter der Stille

19.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Verleihung der Plakette Fledermausfreundliche Schule

17.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Einweihung Bauende Straßenzug Siedlung Tannroda

16.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Ausstellungseröffnung KUNSTKNALL

15.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
Wiedereröffnung Erlebnispfad Riesen, Ritter, Mythen

10.07.2020
Video ansehen [Bad Berka TV]
1 bis 10 von 1160 vorwärts springen zum Ende